Geschichte

Das interkulturelle Theater DOĞUŞ wurde am 27. März 2008, am Welttheatertag, gegründet.
Die Mitgründer sind:
Herr Harun Öznarin, jetziger Präsident
Herr Horst Marn, ehem. Intendant und stl. Vorsitzender des EWB
Herr Hayri Öznarin, ehem. Vorsitzender des EWB (Ehrenpräsident)
Wir möchten an dieser Stelle den Mitgründern unseren Dank unterbreiten.
Wie schön, dass ihr damals das interkulturelle Theater DOĞUŞ gegründet habt.
Zudem möchten wir uns besonders beim Kreispräsidenten Herrn Burkhard E. Tiemann herzlich für seine Motivierung bei der Gründung des Theaters bedanken.

Selbstverständlich gab es noch Einige, die die Gründung mit unterstützt haben.
Der Vorstand des interkulturellen Theaters besteht ausschließlich aus Ehrenamtlichen.

Der Einwandererbund hat sich damals vermehrt:
Ein neues Kind wurde geboren, eine neue Idee zur friedlichen Völkerverständigung.
Sein Name ist: „DOGUŞ – Interkulturelles Theater“
Deshalb ist der DOGUŞ vom türkischen Wort Dogus für GEBURT abgeleitet.
D steht für Dialog, O für Orientierung, G für Gerechtigkeit, U für Universalität und S für Solidarität.

Dieses Jahr wird das Kind zwölf Jahre alt und kommt damit in die Pubertät.

Die Mitglieder von DOGUŞ sind Menschen aus verschiedenen Nationen, Kulturen, Weltanschauungen und Glaubensrichtungen, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.
Die Beherrschung der deutschen Sprache ist keine Voraussetzung für eine Teilnahme.
DOGUŞ fördert den interkulturellen Dialog, das interkulturelle und interreligiöse friedliche Miteinander. Insbesondere wird die gemeinsame deutsche Sprache erlernt, gefördert und gepflegt. Friedliche Integration und Menschenrechte sind der wichtigste Bestandteil unserer Arbeit.
Wir wollen Bühnenstücke entwickeln, einstudieren und aufführen, welche Menschen veranlassen können, sich gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung zu stellen. Jeder am Theaterspielen Interessierte ist herzlich eingeladen.

Das Projekt wird seit 2008 vom Kreis Pinneberg gefördert und in der Zeit 2012-2014 wird von der Stadt Elmshorn mitgefördert. Seit 2015 werden auch mit anderen Sponsoren; Sparkassenstiftung und Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG mitgefördert.

Der EWB und das Interkulturelle-Theater DOĞUŞ bedanken sich dafür herzlich.